Imke spielt nun seit 10 Jahren die Rebecca bei "Unter uns" - Grund genug, Imke einmal zu dem Thema zu interviewen: 

Wie genau kamst Du zu "Unter uns"?
Imke: Ich habe ein Casting für die Rolle gemacht. 

Und wie verlief Dein erster Drehtag?
Imke: An meinen ersten Drehtag kann ich mich noch sehr gut erinnern. Wir hatten ausnahmsweise „Vorlauf“, das heißt, wir waren schneller als geplant. Ich saß noch in der Maske und sollte dann schnell rein ins Studio. Meine erste Szene hatte ich mit Oliver Bootz, mein erster Satz: „Mr. Cash, alles in Ordnung?“

Was war es denn für ein Gefühl, als Du Dich das erste Mal als Rebecca im Fernsehen gesehen hast?
Imke: Das war schon „komisch“. Aber noch merkwürdiger war es, als man mich auf der Straße erkannt hat. 

Schaust Du Dir "Unter uns" selbst an?
Imke: Wenn ich es zeitlich schaffe – ja. Ansonsten schaue ich mir die Szenen an, die „wichtig“ sind, gemeinsam mit einem Coach.

Rebecca hat ja viel erlebt in der Zeit - wie stehst Du zu ihr?
Imke: In der Tat. Rebecca hat ziemlich viel erlebt. Bin gerade dabei, meine alten Szenen mal durchzublättern. Ich habe nämlich sämtliche Texte aufgehoben.

Wenn Du vorgeben könntest, wie es mit Rebecca weitergeht: Wie würde das aussehen?
Imke: Hmmmh. Das überlasse ich unseren Autoren.

Welche Gemeinsamkeiten hast Du mit Deiner Rolle?
Imke: Das ist schwierig zu beantworten. Ich würde sagen, eigentlich keine. Rebecca ist geprägt durch das, was sie erlebt hat, was ihr widerfahren ist. Da gibt es keine Parallelen zu meinem Leben.

Welche Geschichte hat Dich am meisten bewegt?
Imke: Fabians und Belles Tod und die Tatsache, dass Lili Waise wurde.

Du hast in er Zeit ja viele Kollegen kommen und gehen sehen: Wie war das für Dich?
Imke: Anstrengende Zeiten – angenehme Zeiten.

Sind auch Freundschaften entstanden?
Imke: Ja, durchaus. Als Michael Evans noch in der Serie mitgespielt hat, haben wir viel zusammen unternommen. Mit Isabell verstehe ich mich sehr gut und auch mit Stefan Bockelmann. Mit Falk-Willy Wild (spielte Hans Joachim Lachner bzw. Jochen Buchheim – Anmerkung des Fanclubs) telefoniere ich heute noch (leider lebt er in Berlin). Und auch mit Charles Rettinghaus (alias Wiegand) habe ich noch Kontakt. Privat ist er nämlich sehr nett.

Macht Dir die Rolle noch Spaß? Oder hast Du das Gefühl durch "Unter uns" etwas verpasst zu haben?
Imke: Es macht mir nach wie vor Spaß, Rebecca zu spielen.

© Anja für den "Unter uns"-Fanclub, April 2007

<- Zurück <-